Was benötige ich von Ihnen, um eine animierte Montageanleitung zu erstellen?

Als erstes ist natürlich eine schriftliche Version der Anleitung nötig, denn ich selbst muss ja den gesamten Ablauf der Montage verstehen, um ihn für Ihre Kunden verständlich nachbilden zu können. Dazu benötigt werden auch 3D-Daten ihres Produktes, welches animiert werden soll. Falls Sie bereits verwendbare Daten besitzen, kann ich diese oft als Grundlage verwenden. Anderenfalls müßten diese Daten erst erstellt werden. Lesen Sie dazu auch meinen Blogeintrag zur Entstehung eines 3D-Modells.

Nachdem der grundsätzliche Ablauf skizziert ist, wird die zeitliche und bildliche Aufteilung festgelegt. Welche Stellen des Videos können beschleunigt und welche müssen vielleicht verlangsamt gezeigt werden, wo muß ein Detail hervorgehoben und wo eine Totale gezeigt werden? Sind noch zusätzliche Einblendungen nötig oder wird bereits alles durch das Video selbst erklärt? Als Ergebnis dieses Arbeitsschrittes entsteht abhängig vom Umfang der Animation ein Storyboard, welches von Ihnen abgenommen wird.

Jetzt folgt der umfangreichste Teil der Arbeit. Basierend auf dem Storyboard wird das 3D-Modell animiert. Am Ende wird die Animation als Vorschauvideo berechnet, um in Absprache mit Ihnen eventuelle Änderungen noch einzuarbeiten. Wenn Änderungen zu machen sind, wird nachher eine neue Vorschau berechnet und von Ihnen abgenommen. Die Schlüsselbilder des Storyboards werden als Standbilder berechnet, um Ihnen das finale Aussehen zu zeigen. Sind am Aussehen noch Änderungen vorzunehmen, werden diese eingearbeitet und erneut Standbilder zur Abnahme gerendert.

Wenn Animation und Aussehen passen, kann die finale Animation gerendert werden. Da das Berechnen tausender Einzelbilder extreme Rechenkraft benötigt, wird dieser Arbeitsschritt an eine Renderfarm ausgelagert. Eine Sekunde Animation besteht aus 25 Einzelbildern, für eine Minute sind also 1500 Bilder zu rendern. Die Berechnung eines Einzelbildes kann nach einer Sekunde beendet sein, kann aber auch 30 Minuten dauern. Eine Renderfarm mit tausenden von Computern erledigt diese Arbeit innerhalb kürzester Zeit.

Aus den berechneten Einzelbildern wird in einem Schnittprogramm ein Video gefertigt, eventuell werden noch Titel, Vorspann, Abspann oder ergänzende Texte eingefügt und Hintergrundmusik oder ein Sprechertext unterlegt. Das Video wird exportiert und Sie können es direkt in Ihren Youtube-Kanal laden oder anderweitig auf Ihrer Website verwenden .

 Fragen Sie hier unverbindlich einen Preis für die Visualisierung Ihrer Produkte an!

Kontakt

eMail: mail@designor.de
Telefon: 0151 141 75 260

Direkt zum Kontaktformular

Impressum

Zufalls-Blogartikel

Ich modelliere am liebsten und am besten technische Modelle, mit organischen tue ich mich ehrlich gesagt etwas schwer.
Technische und organische Modelle, wieso macht das einen

...